Zukunftscoaches
Logo des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
Logo des Europäischen Sozialfonds

Zukunftscoach
Landkreis Amberg-Sulzbach

Der Landkreis Amberg-Sulzbach wird sich in den kommenden Jahren verändern. Bereits seit 2002 lässt sich ein stetiger Rückgang der Einwohnerzahlen im Landkreis feststellen. Vor elf Jahren verzeichnete man einen Bevölkerungsstand von etwa 108.900 Personen, heute beträgt dieser nur noch ca. 104.500 Personen.  Für die Zukunft prognostiziert das Bayerische Landesamt für Statistik für die Region Amberg-Sulzbach einen weiteren Rückgang der Bevölkerung um etwa 8,3% (2030). Gleichzeitig wird das Durchschnittsalter von 42,8 Jahren (2010) auf ca. 48,4 Jahren (2030) ansteigen.
Es ist vor allem die junge Bevölkerung, die aufgrund der Aufnahme eines Studiums oder fehlender Perspektiven die Region verlässt und selten in den Heimatlandkreis zurückkehrt. Die Folgen davon ist eine Überalterung der Region und somit weniger Personen im erwerbsfähigen Alter. Schon heute gibt es in einzelnen Sparten das Problem der Nachwuchsgewinnung und es herrscht ein Mangel an qualifiziertem Personal. Durch effiziente Vernetzung einzelner Steuerungsgruppen und Initiierung zielgerichteter Projekte soll den Auswirkungen des demographischen Wandels entgegengewirkt werden.

Existierende oder geplante Aktivitäten im Rahmen des Projekts Zukunftscoaches

1.    Bildungsportal
Der Landkreis erhält in naher Zukunft ein übersichtliches Bildungsportal, auf dem alle Angebote unterschiedlichster Bildungsträger einzusehen sind. Darüber hinaus findet man wichtige Adressen und Informationen sozialer Beratungsstellen. Auch eine Ausbildungsbroschüre mit allen kleinen und mittleren Ausbildungsbetrieben soll hier ihren Platz finden.

2.    Förderung der Kooperation zwischen Schulen und Ausbildungsbetrieben
Um junge Menschen in der Region zu halten, werden verschiedene Maßnahmen ergriffen. Die Schüler sollen für eine Karriere in der Region sensibilisiert werden. Vor allem die Arbeitsfelder Handwerk und Pflege werden in Zukunft stärker gefördert.

3.    Beruflicher Wiedereinstieg von Frauen; Familienfreundlichkeit
Durch gezielte Seminare und Aufbaukurse soll motivierten Frauen der Wiedereinstieg in das Berufsleben erleichtert werden. Außerdem bekommen Unternehmen verschiedene Hilfestellung, um den Arbeitsalltag familienfreundlicher zu gestalten.

4.    Fachkräftesicherung
Veranstaltungen zum Thema Fachkräftesicherung unterstützt von Fachreferenten und Best-Practice-Beispielen. Außerdem sollen Arbeitskräfte mit Migrationshintergrund noch stärker in den Arbeitsmarkt eingebunden werden.


Logo des Landkreises Amberg-Sulzbach

Volkshochschule Amberg-Sulzbach

Obere Gartenstr. 3
92237 Sulzbach-Rosenberg

Telefon: 09661/802-94
Telefax: 09661/802-97

info@vhs-as.de
www.vhs-as.de

Zukunftscoach
Julia Wolfsteiner

Telefon: 09661/811535

zukunftscoach@vhs-as.de